<zurück zur Startseite>

Gunkls Tip des Tages (Archiv)

Monat auswählen:

   

oder:

Tips für Juli 2020

01.07.2020:
Als Beobachtung wenig überraschend, als Ratschlag völlig unbrauchbar: Holzleim dünn auf derb verschmutzte Hände aufgetragen und nach dem Antrocknen vorsichtig in größeren Fladen abgezogen macht die Haut porentief rein. Wer keinen Manikürsalon für spleenige Schmiede mit chemisch lastfester Haut betreibt, hätte das nicht lesen müssen.

02.07.2020:
Jetzt nur einfach so, ohne, daß irgendwer irgendwas damit anfangen kann: Wenn man Tätigkeiten ausübt, bei denen man durchaus schmutzig werden kann, wie etwa Schmieden, dann ist es - jedenfalls für mich - erstaunlich, wie sehr die Rückseiten der Unterarme, also der Bereich, der beim Sonnenbaden schon nicht braun wird, dabei als Schmutzmagnet agieren und mehr einsauen als die Ober- oder Vorderseiten der Unterarme. Die Oberseiten der Unterarme sind ja wenigstens gern einmal waagrecht mit ihrer Oberfläche nach oben gerichtet, sodaß sich Schmutz dort ablagern kann. Aber die Unterseiten der Unterarme kommen, solange man arbeitet und sich nirgendwo anlehnt, mit nix in Kontakt. Ist mir nur aufgefallen.

03.07.2020:
Angeblich sieht das Sternbild Antlia in manchen Nächten aus wie der Schaltplan für die Heizungsanlage eines Basler Einzelhandelskaufmanns, der sich gerade entscheidet, eine Anthologie des Spreizdübels zu verfassen. So eine Nacht sollte man nicht verpassen. Das sieht bestimmt toll aus.

04.07.2020:
Brandung besteht ja aus Wasser. Das hat vielleicht sprachlich ganzheitliche Gründe. Überlegen Sie, wenn das so wäre, wie eine Gischt aus Sanddünen heißen müßte.

05.07.2020:
Ich habe am gestrigen Problem ein bisserl herumgedacht und bin zum Schluß gekommen, daß der Idee der vier Elemente zufolge eine Gischt aus Sanddünen dann vermutlich Lüftung heißen müßte.

06.07.2020:
Stimmt natürlich nicht, aber gefühlt müßte der Kehrwert der dritten Wurzel einer irrationalen Zahl mehr als nur die unendlich vielen Nachkommastellen der Ausgangszahl haben.

07.07.2020:
Man kann Glück im schweren Los stiften und zumindest hin und wieder stoßlüften.

08.07.2020:
Ich habe wieder einmal einen neuen Klapprechner, weil ich dem alten die Lüftungskühlung totgeraucht habe. Schade drum, kamma aber nix machen. Nur muß ich dem neuen Rechtschreibeprogramm am neuen Rechner wieder in hunderten kleinen Anlaßfällen mit „Hinzufügen zum Wörterbuch“ die Doppel-s-Regel, so, wie ich sie gelernt habe, beibringen, ohne Aussicht, daß das Programm sich die Regel als Ganzes je merken wird.