<zurück zur Startseite>

Gunkls Tip des Tages (Archiv)

Monat auswählen:

   

oder:

Tips für Februar 2018

01.02.2018:
Der verdiente Leser Max Kohl hat bemerkenswert Erhellendes zum Tip des Tages vom 20. Jänner, in dem ich einige hochdilletantische Mutmaßungen über Zeitdruck anstelle, vorzubringen. Ich möchte seine Anmerkung hier im Wortlaut wiedergeben: Zeitdruck wäre Newton x Sekunde pro Quadratmeter das ist die gleiche Einheit wie für Viskosität. Womit wir wieder einmal nach langer langer Zeit bei „Schubspannung/Schergefälle“ wären. Deswegen verrinnt die Zeit auch manchmal langsamer und manchmal schneller. Trinken Sie etwas Dickflüssiges auf Max Kohl.

02.02.2018:
Wer sich im zeitlichen Abklingbereich heftiger Krankheit am Leben beteiligt, verhält sich lazarant. Sag ich einmal.

03.02.2018:
Wenn Sie im laufenden Quartal nicht Ihr gesamtes Vermögen und ein eventuell zu erwartendes Erbe in Käse aus der Milch von der Bisamratte investieren, machen sie nix falsch. Naja, was anderes angeht, möglicherweise schon, Gelegenheiten gibt es ja zuhauf, aber man darf sich doch hin und wieder in einem schmalen Bereich wenigstens ein bißchen das Gefühl von Sicherheit gönnen.

04.02.2018:
Wer mag, kann ja versuchen, die Zukunft nicht aus dem doch sehr vorhersagbaren und vergleichsweise hurtigen Lauf der Gestirne sondern aus Erdplattenverschiebungen zu deuten. Als Geschäftsmodell eher weniger denn als Hobby geeignet.

05.02.2018:
Metrische Hohlmaße sind literat. Es wird Zeit, daß das Sommerloch gnädig seinen Schlund über Solcherlei stülpt.

06.02.2018:
Wer gegen erhebliche Schwierigkeiten ein Lagerfeuer entfacht, ist ein Freiheizkämpfer. Das Sommerloch ist heute zwar einen Tag näher als gestern, aber immer noch nicht in einer zeitlichen Nähe, die exculpant wirken könnte. Schade.

07.02.2018:
Suchen Sie in der Weltliteratur Geschichten, in denen keine der handelnden Personen einen Fehler macht. Wenn Sie da nicht allzu viele davon finden, können Sie ja überlegen, was uns an Fehlern so fasziniert, daß sie das treibende Element unserer Erzählungen sind.

08.02.2018:
Wenn Sie die Zahl, die Sie sich auf meine Anregung hin am zwölften des Vormonats gedacht haben, wieder vergessen haben, dann können Sie sich ja bei Bedarf eine neue denken. Kost ja nix. Muß auch nicht heute sein. Wenn’s halt grad paßt.

09.02.2018:
Bei alten Dampfloks sind die Räder ja über Getriebestangen miteinander verbunden, sodaß sie synchron laufen. Denken Sie sich eine Anordnung mit einem liegenden Rad, einer Getriebestange, die an einem Punkt am Rad gelagert ist, so wie die Stange bei der Lok, aber diese Stange wird durch eine fix an einem Punkt montierte aber dort drehbar gelagerte stramme Öse geführt, die Bewegung der Stange nur in die jeweilige Stoßrichtung zuläßt. Eigentlich müßte ja ein bestimmter Punkt an der Getriebestange bei einer vollen Umdrehung des Rades auf der anderen Seite der Führungsöse einen gleich großen Kreis beschreiben wie der Lagerpunkt der Getriebestange am Rad.

10.02.2018:
Wenn Sie das gestrige Problem sauber vor sich haben, dann können Sie überlegen, wie denn die Linien aussehen, die andere Punkte auf der Getriebestange beschreiben. Vielleicht finden Sie dabei ja Punkte, die gewissermaßen als Wendepunkte bezeichnet werden können, weil zum Beispiel diesseits und jenseits dieses Punktes die geschlossene Kurve sich selbst schneidet. Oder so.

11.02.2018:
Wenn Sie gestern erfolgreich waren, dann können Sie sich heute die Anordnung, mit der Sie sich die letzten beiden Tage Ihr räumliches Vorstellungsvermögen unter Last gesetzt haben, erweitern, indem Sie sich das ursprüngliche Rad als Zahnrad denken, sich die Öse nach wie vor drehbar aber stramm und nur in Schieberichtung durchgängig auf einem Zahnrad montiert vorstellen, das an das ursprüngliche Rad gekoppelt ist; wie muß die Konfiguration beschaffen sein, damit wenigstens ein Punkt an der Getriebestange, der nicht der Lagerpunkt der Stange ist, einen Kreis beschreibt, wenn der Punkt, an dem die Öse am zweiten Zahnrad befestigt ist, nicht der Mittelpunkt dieses Zahnrades ist?

12.02.2018:
Wenn Sie Geister nicht besänftigen können, dann versuchen Sie, Senf zu begeistern. Ob das jetzt wirklich leichter ist, weiß ich nicht, aber als Alternative ist das sicher nicht weniger sinnlos.

13.02.2018:
Daß der Himmel - wenigstens tagsüber - blau ist, hat mit der Rayleigh-Streuung zu tun. Also, falls Sie einmal danach gefragt werden, ist das sicher eine prima Antwort. Zur Bekräftigung kann man dann ja noch nachschieben, daß die Rayleigh-Streuung mit der vierten Potenz der Wellenlänge geht. Ab dann müssen Sie aber selbst sehen, wie Sie von dort aus weiter machen.

14.02.2018:
Daß der Himmel im Zenit nach Sonnenuntergang blau erscheint, hat mit der Chappuis-Absorbtion zu tun. Es ist aber eher unwahrscheinlich, daß Sie danach gefragt werden.

15.02.2018:
Sterne sammeln Materie durch Kontratuberanzen. Daß Sie danach gefragt werden, ist ausgeschlossen. Gut so. Ist ja auch ein Blödsinn.

16.02.2018:
Ein außerirdischer Echsenpapst hat mit den Illuminaten und den Freimaurern das Bernsteinzimmer vor den Templern und dem CIA hinterm Mond versteckt. Obwohl noch nie jemand dort war. Hm. Ich hätte gedacht, daß es sich toller anfühlt, eine Verschwörungstheorie zu entwickeln. Naja, das ist dann halt vermutlich nix für mich. Geht ja auch so.

17.02.2018:
Wieder etwas, wonach Sie vermutlich nicht gefragt werden, aber, weil mich das interessiert hat, und meine diesbezügliche Vermutung nun bestätigt worden ist, und ich denke, daß, wenn Sie das auch interessiert, diese Information für Sie erhellend sein wird, möchte ich Ihnen Folgendes kund tun; Bei Schraubenfedern ist die Last keine Biege- sondern eine Torsionsbeanspruchung. Biegebeanspruchung gibt es dabei zwar schon, aber die ist vernachlässigbar.

18.02.2018:
Vielleicht gibt es ja schon eine kleine Kulturgeschichte der Zwischenräume. Wenn nicht, kann man ja eine schreiben.

19.02.2018:
Die Frühjahrsmode ist heuer einigermaßen herausforderungsfrei; Sitzgruppen als Halsschmuck sind ebenso verpönt wie Ohrstöpsel aus Fichtenharz. Das sollte einhaltbar sein.

20.02.2018:
Was das Vollstrecken der Vorschriften, die die heurige Frühjahrsmode angehen, betrifft, hab noch eine entlastende Nachricht; Knieschützer aus Autobiographien lettischer Imker sind heuer total out.

21.02.2018:
Eine kleine Schwierigkeit bei der Exekution der heurigen Frühjahrsmode hab ich doch noch reinbekommen; Als Gürtelschnallen gehen heuer nur neugotische Erkerfenster.

22.02.2018:
Die Kinder, die bald suchen, kichern, weil sie sich den Kuchen sichern. Ostern halt.

23.02.2018:
Wenn es den gäbe, könnte man Riander auch so essen, ohne was dazu.

24.02.2018:
Die Flüssigkeiten, die gewöhnlich als nichtnewtonsch bezeichnet werden, sind zwar solche, aber das, was da meistens gezeigt wird, nämlich zum Beispiel ein Maisstärke-Wassergemisch, das ist, wenn man es ganz genau nehmen will, rheopektisch, weil thixotrop ist auch nichtnewtonsch, aber in seiner Wirkweise halt genau anders.

25.02.2018:
Die Feder ist mächtiger als das Wort. Oder umgekehrt. Ich glaub, das darf man sich aussuchen.